neues deutschland

neues deutschland: Grünen-Politiker Ströbele: Ankündigung von Polizei-Tausendschaften am 1. Mai trägt nicht zur Beruhigung der Gemüter bei

Berlin (ots) - Berlin. Der Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele (Grüne) hat im Vorfeld des diesjährigen 1. Mai die Ankündigung des Einsatzes von 7000 Polizisten in Berlin durch Innensenator Frank Henkel (CDU) kritisiert. Der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochsausgabe) sagte Ströbele, der seit vielen Jahrzehnten am 1. Mai vor Ort unterwegs ist: Solche Ankündigungen von »diversen Hundertschaften und Tausendschaften« seien nicht immer geeignet, zur Beruhigung der Lage und der Gemüter beizutragen. Natürlich brauche es Polizei, wenn zehntausende Leute da sind und ein Fest mit viel Alkohol feiern. Da könne es vorkommen, sagte Ströbele, dass »Leute ausrasten«. Doch in den vergangenen Jahren sei es meistens »vernünftig, friedlich und politisch« geblieben. »Je weniger Polizei dort sichtbar war, desto weniger passierte«, erklärte der Bundestagsabgeordnete.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: