neues deutschland

neues deutschland: Berlins Integrationssenatorin Kolat bietet Flüchtlingen vom Oranienplatz Bleiberecht an

Berlin (ots) - Im Konflikt um den von Flüchtlingen besetzten Oranienplatz in Kreuzberg zeichnet sich eine Verhandlungslösung ab. Im Gegenzug zum Abbau der Hütten und Zelte des provisorischen Camps bietet Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) den protestierenden Flüchtlingen jetzt ein Bleiberecht in Berlin an. Dies geht aus einem als vertraulich behandelten Verhandlungsangebot der Senatsverwaltung an die Delegation der Flüchtlinge vom vergangenen Wochenende hervor, das der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" vorliegt. Demnach sollen die Flüchtlinge neben dem Abbau des Camps dafür Sorge tragen, dass sich dort keine neuen Bewohner ansiedeln. Sollte das Papier von allen Seiten akzeptiert werden, könnte der Konflikt um den Oranienplatz in wenigen Tagen friedlich beigelegt werden. Eine gewaltsame Räumung des Camps, wie sie immer wieder von Innensenator Frank Henkel (CDU) gefordert worden war, wäre damit vom Tisch. Eine endgültige Bestätigung der Verhandlungsergebnisse wollten am Mittwoch weder die Senatsverwaltung für Integration noch die Innenverwaltung geben. Offiziell, so hieß es von Behördenseite, sei man weiter in Verhandlungen.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: