neues deutschland

Neues Deutschland: Wohnungsunternehmen: Mit rot-rotem Klimaschutzgesetz droht Mietensprung

    Berlin (ots) - Das von Berlins Umweltsenatorin Katrin Lompscher (LINKE) geplante Klimaschutzgesetz wird von Wohnungsunternehmen scharf kritisiert. Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen(BBU)erklärte gegenüber der Tageszeitung Neues Deutschland (Freitagausgabe), dass die Kosten, die durch Modernisierungen auf Grundlage des derzeitigen Klimaschutzgesetz-Entwurfs entstehen würden, um das Drei-bis Siebenfache über dem liegen würden, was der Mieter einspart. "Wir haben einige Beispiele durchgerechnet, bei denen wir auf eine modernisierungsbedingte Mietsteigerung in der Größenordnung von 12 bis 13 Prozent und mehr gekommen sind", sagte BBU-Vorstandsmitglied Maren Kern dem ND. Die Wohnungsunternehmen fordern deshalb ein Gesamtkonzept für den Klimaschutz sowie die vorläufige Aussetzung des Gesetzesvorhaben, um eine vernünftige Debatte zu führen.

Pressekontakt:
Neues Deutschland
Redaktion / CvD

Telefon: 030/2978-1746

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: