Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: NRW will Flüchtlinge zentral impfen lassen

Essen (ots) - Das Land Nordrhein-Westfalen hat aus den Masern- und Windpockenfällen in seinen Asyl-Unterkünften gelernt. Nach NRZ-Informationen sollen künftig alle Flüchtlinge bereits bei ihrer Registrierung in den Erstaufnahmeeinrichtungen geimpft werden, wenn der jeweilige Immunstatus der Menschen einen Schutz erfordert. So sei zu verhindern, dass die Krankheiten in den Anschlussunterkünften ausbrechen, wo deren Behandlung die Kassen der Kommunen belastet. Auslöser für dieses Umdenken war offenbar eine Aktion der Stadt Essen, die nach Windpockenfällen in einer Einrichtung als erste Kommune den kompletten Immunstatus von 360 Menschen ermittelte und bei Bedarf impfen ließ.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616
Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: