Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: In jeder Hinsicht Luft nach oben - ein Kommentar von PETER HAHNE

Essen (ots) - Das Klagelied des Kaufmanns ist nicht mehr zu überhören. Ein Mangel an Fachkräften und geeigneten Auszubildenden führt nach Darstellung der Unternehmen schon heute zu erheblichen Umsatzeinbußen. Es stimmt ja: Wenn sich die Lage am Ausbildungsmarkt weiter so entwickelt, bekommen Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Schon länger ist absehbar, dass der Rückgang bei der Zahl der Schulabgänger und der Trend zum Studium einen immer größeren Aderlass für das duale Ausbildungssystem nach sich zieht. Niemand bestreitet, dass die fehlenden Azubis von heute die Fachkräftebasis von morgen schwächen. So einseitig wie die Wirtschaft die Lage darstellt, ist die Wirklichkeit allerdings nicht. Zwar ist es in manchen Branchen und Regionen schwerer als früher, auf Anhieb die passenden Leute zu finden. Von einem flächendeckenden Fachkräfte- oder auch Azubimangel aber kann nicht die Rede sein. Zutreffend ist sicher auch, wenn einige Firmen über fachliche Defizite (Mathe, Deutsch) und über einen Mangel an Disziplin oder Leistungsbereitschaft klagen. Aber dieser Vorwurf an die jüngere Generation ist nicht gerade neu, ihn gab es schon vor 30 Jahren. Ein Niedergang der deutschen Wirtschaft wurde seither nicht beobachtet. Zu einem funktionierenden Lehrstellenmarkt gehören immer zwei Seiten. Gute Azubis genauso wie Unternehmen, die ihre Verantwortung für die Ausbildung junger Menschen wahrnehmen. Auch die Wirtschaft hat hier noch Luft nach oben.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: