Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Kommentar zur FDP

    Essen (ots) - Herumgeampelt wird nicht. So viel ist klar bei der FDP. Auf eine Rot-Gelb-Grüne Koalition kann und will sich die FDP nicht einlassen. Es geht um das gerade zurück gewonnene Vertrauen - ein hohes Gut beim Wähler. Aber es geht auch um politische Taktik. In einer Ampel strahlte das gelbe Licht der FDP nur schwach. Könnten die Liberalen ihre Muskeln nicht spielen lassen, weil jeder Zeit die Linksfraktion als machtpolitische Alternative im Nacken säße. Wäre SPD-Kandidat Frank-Walter Steinmeier mit den Stimmen der FDP erst einmal ins Kanzleramt gewählt - es gäbe im Parlament keine Mehrheit mehr, ihn wieder zu entfernen. Die FDP hätte am Tag der Kanzlerwahl ihre Schuldigkeit getan und wäre fortan nach Belieben auswechselbar.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: