Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: GM pokert mit Opel-Belegschaft und deren Familien

    Essen (ots) - Eine Zumutung ist für die gebeutelten Opel-Belegschaften und ihre Familien die Art und Weise, wie General Motors um die innovative Tochter pokert. Das amerikanische Hemd ist den Managern in Detroit verständlicherweise näher als der europäische Rock mit seinen deutschen, englischen, spanischen und polnischen Knöpfen. Es zeigt sich, dass GM nach erfolgreich abgewickelter Insolvenz ein besseres Blatt auf der Hand hält als die Bundesregierung es wohl für möglich gehalten hätte. Ihr eigenes Blatt hingegen hat nicht zuletzt wegen eigener Fehler verloren. Jetzt rächt sich die frühe Festlegung auf den Autozulieferer Magna. GM hat Zeit, die Bundesregierung nicht, wenn sie die Kuh bis zur Bundestagswahl vom Eis haben will. Nicht auszuschließen, dass der Bund in diesem Pokerspiel noch einmal erhöhen muss. Denn für Merkel wäre jede Lösung, die nicht Magna heißt, eine Blamage.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: