Westfalenpost

WP: Windrad auf Wildnis-Fläche geplant

Hagen (ots) - Auf der geplanten Wildwald-Fläche in Siegen-Wittgenstein, die NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Donnerstag in Bad Laasphe vorgestellt hat, soll ein Windrad entstehen. Das bestätigte Dieter Mennekes, Besitzer des 370 Hektar großen Waldgrundstücks, auf Anfrage der Westfalenpost (Samstag-Ausgabe). Er hat das 500 Fußballfelder große Grundstück in eine eigene Naturschutzstiftung überführt. Dort soll ein Wildnisgebiet entstehen, in dem sich die Natur frei, also weitgehend ohne den Einfluss des Menschen, entfalten kann. Mennekes erklärte, die Windanlage solle unter anderem zur Finanzierung der Stiftung dienen. Das Windrad sei artenschutzrechtlich genehmigt worden, sagte Michael Blaschke, Sprecher des Landesbetriebs Wald uns Holz. Ein Widerspruch zum Wildnis-Konzept bestehe nicht.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: