Westfalenpost: Alles richtig gemacht Von Stefan Pohl

Hagen (ots) - Gute Luft und klares Wasser allein locken keinen Touristen mehr ins Sauerland. Die Vermarkter des Landes der tausend Berge haben deshalb alles richtig gemacht, indem sie frühzeitig auf themenbezogene Tourismuskonzepte setzten.

Im Sommer locken attraktive Wanderwege wie der Rothaarsteig oder der Ruhrtal-Radweg für die Radfahrer, im Winter die Wintersport-Arena mit ihrer, dank zahlreicher Beschneiungsanlagen, hohen Schneesicherheit. Und das Angebot wird über Deutschlands Grenzen hinaus wahrgenommen - im doppelten Sinne des Wortes.

So hat das Sauerland Anschluss gehalten an moderne touristische Entwicklungen und ist nicht Anziehungspunkt nur noch für ein älteres, ruhebedürftiges Publikum geworden wie etwa der Bayerische Wald.

Vor diesem Hintergrund - und dem guten gastronomischen Angebot - ist die erneute Steigerung der Gästezahlen in diesem Jahr um absehbar drei Prozent nicht hoch genug einzuschätzen. Das Geld sitzt nicht mehr so locker, die Verbraucher sind vorsichtiger geworden.

Aber Urlaub machen wird immer Konjunktur haben - im Gegensatz zu Geschäftsreisen oder Kuren. Die Nachbarn im Siegerland beginnen das leidvoll zu spüren.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Das könnte Sie auch interessieren: