Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Nachricht zum Netzbetreiber Tennet

Osnabrück (ots) - 100.000 Megawattstunden Windstrom in Niedersachsen vernichtet

Netzbetreiber Tennet: Netzkapazität hält nicht mit Zubau bei Windkraftanlagen mit

Osnabrück.- In Niedersachsen sind im vergangenen Jahr große Mengen Windstrom nutzlos verpufft, weil das Netz sie nicht aufnehmen konnte. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung (Samstag) berichtet, hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet TSO im Jahr 2014 in dem Bundesland nach eigener Schätzung 100.000 Megawattstunden Strom aus Windparks "abgeregelt". Abregeln, wie es in der Strombranche heißt, bedeutet faktisch die Vernichtung von Strom. Für 2015 rechnet Tennet TSO nach eigenen Angaben in Niedersachsen und Schleswig-Holstein mit einer Verdreifachung der abgeregelten Strommenge. Die Verbraucher müssen dennoch dafür bezahlen. Die Gesetzeslage verpflichtet sie, von den Netzbetreibern erhobene Netzentgelte für diesen Strom über ihre Stromrechnungen zu begleichen. Die Kosten des 2014 in Niedersachsen erzeugten, ungenutzten Stroms bezifferte Tennet auf etwa zehn Millionen Euro. Grund für den wachsenden Abregelbedarf und die Kostensteigerung ist nach Darstellung eines Tennet-Sprechers der fortschreitende Zubau von Windkraftanlagen in den norddeutschen Bundesländern. Deren Strom übersteige die Netzkapazität im Norden und könne wegen fehlender Leitungskapazität nicht in Bedarfsgebiete weiter südlich transportiert werden.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: