Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler.

Osnabrück (ots) - Steuerzahlerbund: Ausgewogenes Urteil im Fall Hoeneß

Präsident Holznagel sieht "weder Promi-Malus noch Promi-Bonus" für Hoeneß

Osnabrück.- Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, hat das Urteil gegen Uli Hoeneß als "ausgewogen" bezeichnet. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte er: "Das Urteil geht in Ordnung. Es zeigt klar, dass Steuerhinterziehung kein Kavaliersdelikt ist." Auch habe Hoeneß "weder einen Promi-Malus noch einen Promi-Bonus" seitens des Gerichts erhalten, fügte Holznagel hinzu. "Das finde ich gut und richtig so", erklärte der Steuerzahlerpräsident. Dass das Strafmaß nicht höher ausfiel, sei offenbar der "Mitwirkung und Hilfe bei der Aufklärung des Sachverhaltes, vielleicht auch der Spielsucht" des Bayern-Managers geschuldet, schloss Holznagel.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: