Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Michael Theurer, EU-Abgeordneter

Osnabrück (ots) - FDP: Aussagen Wagenknechts wirken "fast durchgeknallt"

Scharfe Kritik an Linken-Chefin vor Parteitag zur Europawahl

Osnabrück. Vor dem Linken-Parteitag zur Europawahl hat die FDP scharfe Kritik an Linken-Parteichefin Sahra Wagenknecht geübt. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte der EU-Abgeordnete Michael Theurer, Wagenknecht wirke in ihren provokativen Aussagen zum Austritt aus der Eurozone "fast durchgeknallt". Er wies auch die Behauptung zurück, die Richtlinien der EU-Kommission würden direkt von Konzernlobbyisten verfasst. Zu den Interessensvertretern gehörten neben Industrieverbänden auch Gewerkschaften, Umweltverbände oder Globalisierungskritiker wie Attac, sagte Theurer. Dazu habe Wagenknecht nichts gesagt. "Sie ist offensichtlich auf dem linken Auge blind." Die Linkspartei befasst sich an diesem Wochenende in Hamburg mit der Europawahl. Das EU-Parlament nehme seine demokratische Kontrolle wahr, betonte Theurer, der auch dem Präsidium der FDP angehört. Die EU-Kommission mache lediglich Gesetzesvorschläge, die dann vom EU-Parlament und vom Europäischen Rat der Staats- und Regierungschefs verabschiedet würden. Nötig seien aber noch mehr Haushaltskontrollrechte für das EU-Parlament, forderte der FDP-Politiker, der Vorsitzender des Haushaltskontrollausschusses ist.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: