Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Soziales
Bildung

Osnabrück (ots) - Jeder entscheidet selbst

Früher waren kulturelle Einrichtungen häufig ein wenig verstaubt, fast schon steril und oft wenig besucherfreundlich. Wenn die Kulturwissenschaftlerin Birgit Mandel behauptet, das sei auch heute noch so, verkennt sie den großen Entwicklungssprung, den viele Museen und Theater in den vergangenen Jahren gemacht haben.

Museen bieten heute sehr häufig spezielle pädagogische Angebote für Kinder, zudem setzen sie oft auf Informationsvermittlung durch aufwendige Ausstellungstechniken, die beispielsweise Geschichte erlebbar machen. Theater inszenieren zunehmend Bestseller, sodass ein breites Publikum Zugang zu den Stücken hat.

Sicherlich gibt es beim kulturellen Angebot an der einen oder anderen Stelle noch Nachbesserungsbedarf, doch die Kulturschaffenden bieten an vielen Stellen Kultur für alle an, allein schon aus finanziellen Gründen. Ob es nun am Sonntagnachmittag ins Museum geht oder er vor dem heimischen Fernseher verbracht wird, entscheidet am Ende jeder selbst.

Eva Voß

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: