Neue OZ: Kommentar zu Gesundheit
Krankenhäuser
Patienten
Umfragen

   | 

Osnabrück (ots) - Zeit zu handeln

Endlich gute Nachrichten aus dem Krankenhaus. Während zuletzt drohende Schließungen oder Tarifstreiks die Schlagzeilen bestimmten, zeigt sich nun: Die meisten Patienten verlassen Kliniken im Idealfall nicht nur gesund. Nein, sie gehen auch so zufrieden nach Hause, dass sie das Krankenhaus dem besten Freund empfehlen würden. Das zeigt die Patientenbefragung.

Ein positives Signal, denn die wichtigste Währung im Gesundheitswesen ist das Vertrauen. Ein Durchschnitt von 82 Prozent zufriedener Patienten ist bei aller Ausbaufähigkeit in einem so sensiblen Bereich ein guter Wert. Aber gerade die Kliniken, die schlechter abgeschnitten haben, stehen unter Zugzwang. Denn welcher Kranke vertraut seine Gesundheit schon gerne einer Klinik an, die unterdurchschnittlich ist?

Natürlich stehen besonders Krankenhäuser im ländlichen Raum vor Herausforderungen nicht zuletzt durch den demografischen Wandel. Das entbindet sie aber nicht von der Verantwortung, ihre Existenzberechtigung unter Beweis zu stellen, sprich: wirtschaftlich zu arbeiten. Ein Ansatz könnte der Abschied vom Alleskönnertum hin zum Klinikverbund sein.

Handelt ein Krankenhaus aber gar nicht, läuft es Gefahr, dass die Patienten mit den Füßen abstimmen. Und wenn erst einmal mehr keine Kranken kommen, die behandelt werden wollen, dann nützt es auch nichts zu klagen, dass der Patient in Niedersachsen weniger einbringt als in Bayern.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion
 
Telefon: +49(0)541/310 207