Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Industrie
Messen

Osnabrück (ots) - Nur Hohn und Spott

Das Versprechen der großen Autobauer auf der Hannover Messe muss in den Ohren Dutzender mittelständischer Zulieferbetriebe in Niedersachsen wie Hohn und Spott klingen: Künftig wolle man bestellte Ware auch tatsächlich abnehmen und bezahlen.

Was wie ein gnädiges Zugeständnis an die Zulieferer wirkt, ist in Wirklichkeit die Sorge um die eigenen Umsätze. Insbesondere im Krisenjahr 2009 mussten zahlreiche Autozulieferer Insolvenz anmelden. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit einbrechenden Umsätzen kann so mancher Mittelständler offene Rechnungen nicht wegstecken. Die unvermeidliche Folge ist oft Insolvenz.

Ohne eine funktionierende Zulieferindustrie geraten aber selbst die mächtigen Autobauer in Schwierigkeiten. Dafür hat im vergangenen Jahr die Insolvenz des Osnabrücker Autobauers Karmann ein Beispiel geliefert. Weil die Osnabrücker zeitweise nicht mehr lieferten, stand im Daimler-Werk in Bremen die Produktion teilweise still.

Die großen Autobauer nutzen bisher ihre beherrschende Stellung aus, um durch Zahlungsverzögerung und Vertragsbruch den eigenen Profit zu maximieren. Damit schaden sie sich langfristig aber selbst. Das scheinen jedenfalls Volkswagen, Daimler und BMW aus der Wirtschaftskrise gelernt zu haben.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: