Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unternehmen
Ikea

Osnabrück (ots) - Einzug ins Småland Willkommen in der Wohlfühlwelt! Längst hat Ikea erkannt, dass der Kunde Gemütlichkeit und Geborgenheit sucht, und so zielt beim weltgrößten Möbelkonzern alles darauf ab, die heimelige Beschaulichkeit des Nordens zum allgemeinen Wohn- und Lebensstil zu erheben. Das freundliche "Du" und das fröhliche "Hej" gehören ebenso zum Konzept wie einladende Musterzimmer oder das stimmungsvolle Licht in den Wickelräumen. Nun also gibt es das Ikea-Haus für jedermann, "energiesparend, umweltschonend und skandinavisch". Vor allem für junge, gebildete Besserverdiener, die sich in der heilen Ikea-Welt ohnehin zu Hause fühlen, dürfte das anmuten wie eine Einladung ins Ikea-Spielparadies, ein "Småland" für Große. Dass das "BoKlok" selbstverständlich unmöbliert ist und sich somit kaum von anderen Fertighäusern unterscheidet, dürfte da zweitrangig sein. Der bewährte Markenname wird in der Tat so ziehen, dass das Los über die Vergabe entscheiden muss. Erstaunlich nur, mit welch simplem Marketing sich der schwedische Möbelriese trotz knallharter globaler Expansions- und Produktionspolitik einmal mehr erfolgreich als familienfreundlicher Wohlfühlladen präsentiert. Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: 0541/310 207 Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: