Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unternehmen
VW

Osnabrück (ots) - Das Signal von Wolfsburg Welch gelungener Start ins neue Jahr: VW-Beschäftigte sind bis Ende 2014 vor betriebsbedingten Entlassungen geschützt. Von einer solchen Jobgarantie können andere Arbeitnehmer vorerst leider nur träumen. Denn der VW-Konzern sucht seinesgleichen. Während vielerorts weiterhin Kurzarbeit angesagt ist, fährt Volkswagen im ersten Quartal schon wieder Sonderschichten. Kein Zweifel: VW hat die Wirtschaftskrise dank einer erfolgreichen Wachstumsstrategie, guter neuer Produkte und der fast schon maßgeschneiderten Abwrackprämie deutlich besser überstanden als Konkurrenten. Dementsprechend strotzen die Wolfsburger vor Selbstbewusstsein - und trauen sich auch langfristige Vereinbarungen wie die jetzt erneuerte Beschäftigungsgarantie zu. Auf diesem hohen Niveau wird kaum ein Unternehmen nachziehen können. Dennoch geht von der Wolfsburger Einigung ein wichtiges Signal aus: Es unterstützt den Kurs der IG Metall, auch in den übrigen Betrieben der Branche Jobsicherung in den Vorder- und die Forderung nach mehr Geld in den Hintergrund zu stellen. Da die Lage vieler Firmen aber immer noch schwierig ist, wird dieser Pakt kaum ohne Unterstützung der öffentlichen Hand auskommen. Geschlossen werden muss er trotzdem. Damit die Krise endlich ihren Schrecken verliert. Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: 0541/310 207 Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: