Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kunst
Kommunen

    Osnabrück (ots) - Die Stadt kann nur verlieren

    Münster mag eine Stadt von mittlerer Größe und Ausstrahlung, vielleicht sogar ein wenig provinziell sein. Aber das hat sie nicht verdient: Ein "Kultursommer" im Jahr der deutschen Kulturhauptstadt Essen. Wer hat sich so eine Mittelmäßigkeit nur ausgedacht?

    Dieses Allerweltsformat der Kulturarbeit kann im Vergleich zum Großprojekt des Ruhrgebiets einfach nur schlecht aussehen. Auch wenn Münsters Oberbürgermeister jede Absicht eines Vergleichs von sich weist - das Publikum wird ihn anstellen und zu dem Ergebnis kommen, dass die Reise nach Essen einfach mehr lohnt.

    So produziert Münster schlechte Publicity in eigener Sache. Aber die gibt es auch aus anderem Grund. Ein Theater unter Sparzwang, ein Konzerthausprojekt, das nicht von der Stelle kommt - im Jahr nach den "Skulpturprojekten" ist viel Sand in Münsters Kulturgetriebe.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: