Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Datenskandal

    Osnabrück (ots) - Die Serie von Datenskandalen nimmt in Deutschland Besorgnis erregende Dimensionen an. Offensichtlich kursieren auf dem Schwarzmarkt die äußerst sensiblen Daten über die Bankverbindungen von 21 Millionen Deutschen.

    Viel und hitzig wurde in den vergangenen Jahren vor dem Hintergrund der Terrorbedrohung über die Gefahr eines drohenden Überwachungsstaates diskutiert. Das weitaus größere Problemfeld beim Datenschutz stellt jedoch der private Sektor dar. Hier muss der Gesetzgeber endlich massiv nachbessern.

      Mehr Staat, weniger Markt ist in dem Dunkelfeld nötig. Der
lukrative Handel mit Kundendaten muss stärker kontrolliert werden.
Dem Datengebrauch sind zudem engere Grenzen zu setzen, um Missbräuche
zu verhindern. Zugleich haben die betroffenen Wirtschaftsbranchen
ihre Anstrengungen zu verstärken, gegen "schwarze Schafe" vorzugehen.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: