Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Konjunktur

    Osnabrück (ots) - Nur Mut!

    Die Politik hat das hässliche R-Wort bis zuletzt vermieden, gestern sprach es der Finanzminister aus. Die Rezession ist da. Früher als erwartet hat der Blitzabschwung die westlichen Industrieländer voll erwischt.

    Das Schlimmste, was jetzt passieren kann: "German Angst" und Panikmache. Fakt ist: Seit Ende des Wirtschaftswunders haben die Deutschen schon fünfmal Minuswachstum in den Griff bekommen. Und wenn die Wirtschaft in der Eurozone und in den USA mit eingelegtem Rückwärtsgang unterwegs ist, bleiben Exportweltmeister Deutschland als Absatzmärkte aufstrebende Schwellenländer wie China oder Indien. Sie sind weniger krisengeschüttelt und haben bei Konsumgütern enormen Nachholbedarf.

    Noch ein Plus: Anders als die leichtfüßig pumpenden Amerikaner haben die bangen Deutschen gehortet. Jetzt kommt es nur darauf an, im Land der Schnäppchenjäger auch wirklich gute Angebote zu machen. Davon ist der Staat, der noch immer ein Steuerplus verbucht, allerdings meilenweit entfernt. Kurzzeitig die Kfz-Steuer auszusetzen ist kleinherzige Kosmetik. Kurzfristig Steuern so zu senken, dass der ganz normale Durchschnittsbürger Befreiung spürt, ist der große Wurf. Nur Mut, Frau Bundeskanzlerin!

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: