Neue Osnabrücker Zeitung

OZ: Kommentar zu Welterbe-Gütesiegel

    Osnabrück (ots) - Notwendige Einsicht

    Nicht nur im Dresdner Elbtal, sondern auf der ganzen Welt sind die UNESCO-Welterbestätten von zahlreichen Gefahren bedroht - von Baumaßnahmen, Naturkatastrophen, Umweltzerstörungen und Kriegen. Diverse Aussagen von Spitzenvertretern der UNESCO-Kommission bei der diesjährigen Tagung deutscher Welterbestätten zeigten nun, dass man diese Liste hierzulande um zwei Gefahren ergänzen muss: mangelnde Professionalität und Einsicht im Umgang mit dem Weltkultur- und Weltnaturerbe.

    Es ist erschreckend, dass offenbar viele Länder und Kommunen sich zwar gern mit dem Welterbe-Gütesiegel schmücken, aber kaum Wissen über die genauen Konsequenzen und Verpflichtungen haben. Die ,,Wartburger Erklärung" - mit der Selbstverpflichtung der deutschen Welterbestätten - ist deshalb ein hoffnungsvolles Signal. Sie kann am Ende auch nur erfolgreich sein, wenn die Informationsdefizite behoben werden.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: