co2online gGmbH

LED-Lampen und Dämmband verwenden - Mit den Tipps der Europakampagne SMERGY im Herbst Energie und Geld sparen
Mit einzelnen Aktionen bis zu 100 Euro im Jahr sparen
Gewinnspiel bis 30. November

Berlin (ots) - Wenn es draußen kühler und dunkler wird, wächst die Lust, es sich Zuhause gemütlich zu machen. Doch mehr Zeit in den eigenen vier Wänden heißt auch: höhere Energiekosten. Besonders dort, wo mehrere Menschen zu Hause sind, wird viel Energie verbraucht. "Ob gemeinsames Kochen, gemütlicher Fernsehabend oder einfach nur Lesen oder Lernen unter der Schreibtischlampe - fast jede Aktivität in der Wohnung braucht Energie", erklärt Steffi Saueracker von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. "Jetzt in Herbst und Winter machen sich zudem die Heizung und die deutlich längere Brenndauer der Lampen bemerkbar", sagt Saueracker. Die Europakampagne Smergy gibt auf www.be-smergy.de/herbstspezial Tipps, wie besonders in der kalten Jahreszeit mit wenig Aufwand Energiekosten gespart werden können. Um Energiesparen noch leichter zu machen, verlost SMERGY bis zum 30. November energiesparende LED-Lampen. Wie viel Energie, CO2 und Geld mit jeder Energiesparaktionen gespart werden können, zeigt der EnergiesparCheck SMERGYmeter online auf (http://www.be-smergy.de/smergymeter). Größere Einsparungen sind beispielsweise in diesen Wohnbereichen möglich.

Clever Energie sparen: Tipps für jeden Haushaltsbereich

1. Energiesparende Beleuchtung

Das energiesparendste Leuchtmittel auf dem Markt ist die LED-Lampe: Werden in der Wohnung sechs 60 Watt-Glühlampen durch gleichwertige 9-Watt LEDs ersetzt, spart dies im Jahr bereits mehr als 100 Euro Stromkosten - bei einem Einkaufspreis ab 5 Euro pro LED eine gute Investition. Die modernen LEDs gibt es mittlerweile in allen Farbtemperaturen. Für warmes Licht einfach auf die Kelvin-Angabe auf der Verpackung achten: 2.700 bis 3.250 Kelvin entsprechen dem warmweißen Licht der alten Glühbirne.

2. Geld sparen beim Heizen

80 Prozent des Energieverbrauchs gehen auf Kosten der Heizung und der Warmwasserproduktion. Entsprechend hoch ist das Einsparpotenzial bei energiesparendem Heizverhalten. Mit nur einem Grad weniger in der Wohnung lassen sich rund sechs Prozent Heizenergie einsparen. Werden dazu noch Türen und Fenster mit Dämmband abgedichtet und die Wand hinter dem Heizkörper gedämmt, kann noch mehr gespart werden. Selbstklebendes Dämm- und Dichtungsband sowie Aluminiumfolie zum Anbringen hinter der Heizung sind für wenige Euro im Baumarkt erhältlich.

3. Richtig Lüften

Erstaunlich: Durch das richtige Lüftungsverhalten lässt sich eine Menge Energie einsparen. Das Credo hier lautet: Stoßlüften statt Kippen! Beim bloßen Kippen der Fenster dauert es wesentlich länger, bis alte durch frische Luft ausgetauscht ist. Die Wände um das Fenster herum kühlen aus und es muss länger geheizt werden, um das Zimmer wieder zu erwärmen. Der gründliche Luftaustausch durch Stoßlüftung beugt außerdem Schimmelbildung in der Wohnung vor.

4. Energie und CO2 sparen in der Küche

Die Küche rückt im Herbst in das Zentrum der Wohnung: Beim gemeinsamen Kochen und Backen oder einfach bei einem Tee ist es einfach am gemütlichsten. Auch hier lässt sich viel Energie und CO2 sparen. Rund 50 Euro sind jährlich drin, wenn die zur Topfgröße passende Herdplatte sowie Töpfe und Pfannen mit Deckel und einem glatten, unverbeulten Boden benutzt werden.

Das SMERGY Herbst-Gewinnspiel

Um das Energiesparen noch leichter zu machen, verlost SMERGY im Zuge eines Gewinnspiels 16 LED-Leuchtpakete mit je 2 LED-Lampen von Phillips und einem Energiespar-Taschenbuch von co2online. Einfach auf www.be-smergy.de/gewinnspiel-herbstspezial drei Fragen des SMERGYmeters beantworten und gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 30. November 2015.

Das SMERGYmeter

Das SMERGYmeter (http://www.be-smergy.de/smergymeter) ist ein Online-Tool der Europakampagne SMERGY. Der OnlineCheck zeigt auf, wo in Küche, Bad, Wohnbereich und Flur Energie gespart werden kann und gibt Tipps zu effektiven Energiesparmaßnahmen. Mit wenigen Zusatzinformationen berechnet die Applikation außerdem das individuelle Einsparpotential jeder Energiesparaktion in Geld, CO2 und Energie, angepasst an die Lebensumstände des Nutzers.

Über co2online und SMERGY

co2online setzt in Deutschland gemeinsam mit der BUNDjugend die Kampagne SMERGY (http://www.be-smergy.de) um, die sich an Studenten, Azubis und junge Erwachsene richtet. SMERGY ist eine europäische Kampagne, die von der Europäischen Kommission innerhalb des Programms "Intelligente Energie Europa" (IEE) gefördert wird und neben Deutschland in Österreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Frankreich und Schweden stattfindet. Die Kampagne wird von Partnern wie BayWa r.e. Green Energy Products GmbH, Deutsche Bahn AG, IKEA Deutschland GmbH & Co. KG und Philips GmbH Market DACH, Lighting unterstützt. Als reichweitenstarke Medienpartner agieren VIVA und audimax MEDIEN.

Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Kontakt:

Boris Demrovski
co2online gemeinnützige GmbH | Hochkirchstr. 9 | 10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65- 25 | Fax: 030 / 780 96 65 - 11
E-Mail: boris.demrovski@co2online.de
www.be-smergy.de/twitter www.be-smergy.de/facebook
Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: co2online gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: