NIFIS Nationale Initiative für Internet-Sicherheit

NIFIS: Neuer Name, bewährte Strategie

    Frankfurt/Main (ots) - Im Fokus der Selbsthilfeorganisation stehen weiter konkrete Maßnahmen für den Anwender / Vorstand auf Mitgliederversammlung bestätigt und ergänzt

    Frankfurt am Main, 31. Mai 2007 - Aus der Nationalen Initiative für Internet-Sicherheit wird ab sofort die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit. Das gab die Selbsthilfeorganisation der Wirtschaft unmittelbar nach ihrer Mitgliederversammlung bekannt. Das Kürzel "NIFIS" bleibt unverändert bestehen. Die sprachlich nur marginale Änderung der Firmierung hat inhaltlich durchaus eine besondere Bedeutung, wie der alte und neue Vorstandsvorsitzende Peter Knapp bekräftigt: "Die Sicherheit geschäftskritischer Daten wird in deutschen Unternehmen nach wie vor zu sehr zu einem reinen IT-Thema degradiert. Es steckt jedoch wesentlich mehr dahinter, schließlich geht es nicht nur um technische Fragen, sondern in erster Linie auch um organisatorische und rechtliche Aspekte." Aus diesem Grund müsse das Thema stets im Zusammenhang mit der übergeordneten Governance eines Unternehmens betrachtet und deshalb auch in der Führungsetage behandelt werden. "Die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit jeder einzelnen Information ist im digitalen Zeitalter die Basis für das Überleben und nachhaltiges Wachstum des Geschäfts", fügt Peter Knapp hinzu. Es handele sich mithin nicht um ein IT-Thema, sondern um ein Business-Thema. Die NIFIS wolle daher ganz im Sinne ihrer beratenden und aufklärenden Tätigkeit schon im Namen ein Zeichen setzen.

    Nichts ändern wird sich hingegen an der Strategie der NIFIS, die sich in den letzten beiden Jahren bewährt hat und die Initiative von vermeintlich vergleichbaren Organisationen abgrenzt. Von Beginn an stand die Umsetzung konkreter Maßnahmen für den Anwender im Fokus der neutralen und unabhängigen Organisation. "Wir freuen uns sehr, dass wir mittlerweile von weiten Teilen der Öffentlichkeit als einzige Vereinigung wahrgenommen werden, die nicht herstellergetrieben agiert und die Bedürfnisse der Anwender in den Mittelpunkt stellt", so Peter Knapp. Dabei legt die NIFIS sehr viel Wert auf eine enge Verzahnung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Prominente Professoren und Bundestagsabgeordnete unterstützen die Initiative aktiv in den entsprechenden Beiräten.

    Kontinuität in der Fortführung der umfangreichen Aufklärungs- und Beratungstätigkeit ist auch deshalb zu erwarten, da im Vorstand mit Peter Knapp (Geschäftsführer Interxion), Dr. Thomas Lapp (Rechtsanwalt und Mediator) und Brad Chapmann (Partner bei KPMG) künftig dieselben Personen agieren wie bisher. Neu hinzugekommen ist Mathias Gärtner (42), dessen Tätigkeitsschwerpunkte als selbstständiger und öffentlich bestellter Sachverständiger für IT neben forensischen Arbeiten und allgemeinen Gutachten Planungs- und Beratungsaufgaben im Zusammenhang mit Computernetzwerken und IT-Sicherheit liegen.

    NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. ist die Selbsthilfeorganisation der Wirtschaft, um Unternehmen im Kampf gegen die wachsenden Gefahren aus dem Internet technisch, organisatorisch und rechtlich zu stärken. Als neutrale und unabhängige Organisation verbindet die NIFIS Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und fungiert als Plattform für einen branchenübergreifenden und interdisziplinären Erfahrungsaustausch. In prominent besetzten Beiräten unterstützen verschiedene Bundespolitiker und Professoren die Arbeit der Initiative.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: NIFIS Nationale Initiative für Informations-
und Internet-Sicherheit e.V.,
Weismüllerstraße 21, 60314 Frankfurt, Tel.: 069 40 80 93 70, Fax: 069
40 14 71 59, E-Mail: nifis@nifis.de, Web: www.nifis.de

Original-Content von: NIFIS Nationale Initiative für Internet-Sicherheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NIFIS Nationale Initiative für Internet-Sicherheit

Das könnte Sie auch interessieren: