Cash statt Prämien

München (ots) - Beim Einkauf bares Geld statt Punkte sammeln - das neue Bonus-System wee macht es ab Oktober ...

IFEMEDI

Husten, wir haben ein Problem - Aber das kann man natürlich lösen!

Husten, wir haben ein Problem - Aber das kann man natürlich lösen!
Dateiname: bme-husten.mp3
Dateigröße: 1,52 MB
Länge: 01:39 Minuten

ein Dokument zum Download

Oldenburg (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die ersten Erkältungswellen sind schon durchs Land geschwappt und die Wartezimmer voll mit Patienten, die mehr oder weniger laut vor sich hinhusten. Manche kriegen sich auch gar nicht wieder ein und husten minuten-, manchmal sogar stundenlang automatisch vor sich hin. Wer das schon mal hatte, der weiß, wie unangenehm das ist. Was hinter dieser ganzen Husterei steckt und was Sie dagegen tun können, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Wenn wir husten, atmen wir erstmal tief ein. Dann verschließt sich der Kehlkopf, die Atemmuskeln ziehen sich zusammen und die Luft wird abrupt ausgestoßen. Weil hier ganz viele Muskeln mitarbeiten, entsteht ein sehr hoher Druck. Kein Wunder also, wenn wir einen Hustenanfall bis in jeden Körperwinkel spüren.

O-Ton 1 (Dr. Frauke Höllering, 0:21 Min.): "Das weiß wohl jeder aus eigener Erfahrung, wie erschöpft man ist, wenn man ständig hustet. Nur leider gibt es eigentlich keine Atemwegserkrankung, ohne dass man husten muss. Aus gutem Grund aber, denn prinzipiell ist Husten ja eine sinnvolle Sache: Der Körper will überschüssigen Schleim oder Schmutzpartikel aus den Bronchien herauskatapultieren und insofern ist Husten so eine Art Selbstreinigungsprozess."

Sprecher: Erklärt die Ärztin Dr. Frauke Höllering. Bei starken Erkältungen kann dieser Prozess manchmal wochenlang anhalten. Grund sind eine erhöhte Schleimproduktion, Entzündungen und Schwellungen. Ignorieren sollte man so einen Husten nie.

O-Ton 2 (Dr. Frauke Höllering, 0:25 Min.): "Glücklicherweise muss man aber nicht zur Chemiekeule gleich greifen, wenn man seinem Körper helfen will, sondern Mutter Natur bietet ja auch zwei gut verträgliche Heilpflanzen - Thymian und Primel - an. Und die helfen sehr gut gegen Husten. Da gibt's medizinische Studien, die zeigen, dass die Präparate mit so einer doppelten Pflanzenkraft, wie Bronchicum zum Beispiel, den festsitzenden Schleim ganz schnell lösen können und dann dadurch beim Abhusten helfen, entzündungshemmend wirken und die gereizten Bronchien dann eben auch beruhigen."

Sprecher: Die Studien belegen: Wenn ein Placebo verabreicht wurde, wurden nur 5 % der Patienten beschwerdefrei.

O-Ton 3 (Dr. Frauke Höllering, 0:16 Min.): "Wenn man denen aber ein Thymian-Primel-Präparat gegeben hat, dann wurden 60 % der Patienten dann ganz schnell beschwerdefrei. Und das ist ja schon beeindruckend. Und das ist auch logisch, weil Thymian eine krampflösende und antibakterielle Wirkung hat und Primel wirkt schleimlösend und entzündungshemmend."

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie wieder mal ein Husten nervt und Sie dieses Problem natürlich lösen wollen, fragen Sie doch einfach Ihren Apotheker nach Thymian- und Primel-Kombinationspräparaten. Die gibt's übrigens rezeptfrei.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

IFEMEDI / Pharma Marketing Consulting
Dr. oec. troph. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c
26125 Oldenburg
---------------
Tel: +49 (441) 9 35 05 90
Fax: +49 (441) 9 35 05 92
Mobil: +49 (171) 2 19 00 28
presse@medizin-ernaehrung.de
Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: IFEMEDI

Das könnte Sie auch interessieren: