IFEMEDI

Propolis - Ergänzende Therapieoption bei Heuschnupfen

Oldenburg (ots) - Propolis ist das von Bienen gesammelte Harz der Knospenschuppen verschiedener Baumarten. Der Name Propolis stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "Verteidigungssystem der Stadt". So dient dieses Bienenharz im Bienenstock nicht nur dem Verkitten undichter Stellen, sondern insbesondere der Desinfektion. Durch diesen Doppeleffekt verhindern die Bienen das Eindringen von Bakterien, Viren und Pilzen, die sich im Inneren der etwa 35 °C warmen Bienenstöcke hervorragend vermehren würden. Doch auch beim Menschen wird Propolis seit langer Zeit erfolgreich zur Stärkung des Immunsystems und zur Behandlung von Erkältungskrankheiten eingesetzt.

Neue Erkenntnisse konnten zeigen, dass Propolis auch alternativ bei Heuschnupfen zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden kann. Ein gesundes Immunsystem kann einen Heuschnupfen zwar nicht heilen, aber dazu führen, dass die Symptome abgeschwächt auftreten. Vor allem die enthaltenen Flavonoide machen das Schutzharz der Bienen auch für den Menschen so wertvoll. Die Flavonoide schützen nicht nur die Mastzellen, die für die Histaminausschüttung, und damit für die allergischen Reaktionen zuständig sind, sondern hemmen darüber hinaus die Histaminausschüttung an sich.

So ist eine Einnahme von Propolis für Heuschnupfengeplagte sicher einen Versuch wert. Verschiedene Propolisprodukte (z.B. Propolis-Kapseln, Propolis-Sirup oder Propolis-Tinktur) gibt es rezeptfrei in Apotheken, Drogerien sowie im Lebensmitteleinzelhandel.

Auch die heuschnupfengeplagte empfindliche Haut der Nase kann von dem Schutzharz der Bienen profitieren. Propolis-Balsam (z.B. Zirkulin Propolis-Nasenbalsam) wird vor allem zur Pflege von empfindlicher Nasenhaut empfohlen, da der Wirkstoff beruhigend und bakterienhemmend wirkt. Ist die Nase durch das ständige Schnäuzen gerötet und wund, kann der Propolis-Balsam mit Dexpanthenol regenerierend wirken.

Detaillierte Informationen zu Propolis sind auf der Homepage der Deutschen Fachgesellschaft für Propolisforschung e.V. unter www.propolis-wirkt.de zu finden.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c, 26125 Oldenburg
0441-9350590, presse@medizin-ernaehrung.de

Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IFEMEDI

Das könnte Sie auch interessieren: