IFEMEDI

Schnelle und wirkungsvolle Hilfe bei Nagelpilz

Oldenburg (ots) - Gepflegte Nägel sind ein Schmuck für jeden Menschen. Doch häufig sind Fuß- und/oder Fingernägel von Pilzen, insbesondere Dermatophyten, befallen. Es wird geschätzt, dass etwa 10 Millionen Deutsche unter einer Nagelpilzerkrankung, auch Onychomykose genannt, leiden. Begünstigt wird diese durch eine vorhergehende Hautpilzerkrankung.

Nagelpilz heilt nie von alleine

Ist ein Nagel von einem Pilz befallen, so erkennt man dies schon früh daran, dass er seinen perlmuttartigen Glanz und seine Transparenz verliert. Später verdickt sich die Nagelplatte, die Nagelränder können einreißen. Unbehandelt kann der Nagelpilz zur völligen Zerstörung der Nagelplatte führen.

Daher sollte bereits bei den ersten Anzeichen mit der Behandlung begonnen werden. Auch, weil eine Pilzerkrankung der Haut nicht von alleine abheilt - und Pilzinfektionen zudem sehr ansteckend sind.

Mittel der Wahl ist ein medizinischer wasserfester Nagellack, der den Wirkstoff Ciclopirox enthält (z.B. Ciclopirox Winthrop® Nagellack; rezeptfrei in Apotheken). Die Anwendung ist leicht: Zunächst wird das befallene Nagelmaterial mit einer Feile entfernt. Dafür sollte man ausschließlich die beiliegenden Einmalfeilen benutzen. Dann wird der Nagel mit einem Alkoholtupfer desinfiziert. Anschließend wird der wasserfeste Lack aufgetragen, der transparent ist und nicht auffällt. Der Vorteil von wasserfestem Lack: Er wird durch Waschen, Duschen, Schweiß etc. nicht abgewaschen und muss daher auch nicht täglich aufgetragen werden. Dadurch ist die Behandlung im Gegensatz zu abwaschbaren Lacken wesentlich preiswerter.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c, 26125 Oldenburg
0441 / 9350590
presse@medizin-ernaehrung.de

Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IFEMEDI

Das könnte Sie auch interessieren: