Christliche Initiative Romero

EINLADUNG: Wir haben es satt!-Aktionstour

EINLADUNG: Wir haben es satt!-Aktionstour

Wir laden Sie herzlich zu der "Wir haben es satt!-Aktionstour" für eine andere Agrarpolitik vor der Bundestagswahl nach Leverkusen, Drei Gleichen (in Thüringen) und Königs Wusterhausen (bei Berlin) ein!

Besonders die Eröffnungsveranstaltung dürfte für Sie interessant sein:

"Bayer-Monsanto: Finger weg von unserem Saatgut!"

Aktionstheater gegen die Fusionspläne

am Mittwoch, 6.September 2017, 11 Uhr

an der Bayer-Zentrale, Kaiser-Wilhelm-Allee 1, 51373 Leverkusen

Am kommenden Mittwoch wird die Bayer-Zentrale in Leverkusen erneut Schauplatz eines breit getragenen, zivilgesellschaftlichen Protestes: Mit einem kreativen Aktionstheater und starken Bildern warnen Landwirt*innen und Verbraucher*innen vor den Auswirkungen der geplanten Fusionen im Agrarbereich. Auch die EU-Kommission sieht deutliche Wettbewerbsverzerrungen bei einer Übernahme von Monsanto durch die Bayer AG und hat eine vertiefte Prüfung angemeldet. Schon im Oktober 2016 hatten Bauern ihre Schweine gegen die Fusion vor der Bayer-Zentrale aufgetrieben, bei der Bayer-Hauptversammlung demonstrierte Ende April ein breites Bündnis in Bonn.

Scharf kritisieren die Demonstrierenden die Pläne der Bayer AG, durch Patente und Gentechnik weite Teile der landwirtschaftlichen Erzeugung zu kontrollieren - und so die Vielfalt und freie Wahl von Saatgut zu beschränken. Bei der Aktion macht eine überdimensionale "BaySanto"-Figur im Stil Pac-Mans (eines der ersten und bekanntesten Computerspiele) Jagd auf verschiedene Pflanzen. Ihr Ziel: Die Vielfalt im Saatgutbereich auf ein Minimum reduzieren. Aber die Landwirt*innen und Verbraucher*innen wehren sich gegen die Marktmacht der Agrarkonzerne: Sie wollen die Diversität auf den Feldern bewahren. Mit Traktoren und mitgebrachten Ernteerträgen verteidigen sie die bäuerliche Landwirtschaft und fordern einen Stopp der Bayer-Monsanto-Fusion.

Im Anschluss an das Aktionstheater sprechen:

- Sarah Schneider, Referentin Landwirtschaft und Ernährung, MISEREOR

- Bernd Schmitz, Vorsitzender der AG bäuerliche Landwirtschaft (AbL) in NRW

- Jutta Sundermann, Aktion Agrar

- Annemarie Volling, Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Weitere Pressetermine der Wir haben es satt!-Aktionstour gegen Konzernmacht, Landraub und Tierfabriken:

Freitag, 8. September, 9 Uhr

Feierliche Einweihung der "Allee gegen Landraub" in Thüringen

Ort: LebensGut Cobstädt, Schulplatz 8, 99869 Drei Gleichen

Samstag, 9. September, 13 Uhr

"Wir haben Tierfabriken satt!"-Demonstration zum Wiesenhof-Schlachthof in Königs Wusterhausen bei Berlin

Ort: Bahnhof Königs Wusterhausen, Storkower Str. 38, 15711 Königs Wusterhausen

WEITERE INFORMATIONEN:http://www.wir-haben-es-satt.de/

www.wir-haben-es-satt.de

PRESSE-KONTAKTE:

Über Fragen und Anmeldungen (gerne bis 5.9., 15 Uhr) zur Auftaktaktion in Leverkusen freut sich:

Christian Rollmann

"Wir haben es satt!"-Presseansprechpartner

Mobil: 0151-51245795

Mail: rollmann@meine-landwirtschaft.de

Für Fragen und Interviews zu der Aktion in Königs Wusterhausen steht Ihnen zur Verfügung:

Thorsten Moll

Christliche Initiative Romero e.V.

Tel: 0251-674 413 12

Mail: moll@ci-romero.de

Mit freundlichen Grüßen,

Isabell Ullrich
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christliche Initiative Romero (CIR)
Schillerstraße 44a | 48155 Münster 
Tel: +49 251 674413 13 | Fax: +49 251 674413 11
ci-romero.de | facebook.com/ci.romero | twitter.com/ci_romero  

Original-Content von: Christliche Initiative Romero, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Christliche Initiative Romero

Das könnte Sie auch interessieren: