LIDL

Lidl setzt im Einkauf von Rohstoffen auf Nachhaltigkeit
Lidl stellt Nachhaltigkeitsvorgaben im Einkauf von Kaffee, Tee, Kakao und Palm(kern)öl vor

Neckarsulm (ots) - Lidl Deutschland übernimmt Verantwortung für Mensch und Natur. Deshalb engagiert sich das Unternehmen für eine nachhaltigere Erzeugung von Agrarrohstoffen. Dabei sollen gute landwirtschaftliche Praktiken gefördert und schädliche Auswirkungen auf Natur und Mensch minimiert werden. Diesem Grundsatz entsprechend hat Lidl Deutschland Positionspapiere für den nachhaltigeren Einkauf der Rohstoffe Kaffee, Tee, Kakao und Palm(kern)öl auf seiner Unternehmensseite im Internet veröffentlicht. "Die Herkunft unserer Produkte ist uns außerordentlich wichtig. Daher sorgen wir entlang der gesamten Lieferkette unserer Qualitätseigenmarken für den nachhaltigeren Anbau von Rohstoffen. So können wir heute und in Zukunft unseren Kunden unser qualitativ hochwertiges Sortiment anbieten," sagt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf von Lidl Deutschland. Weiter bekräftigt er: "Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine höhere Transparenz und, wenn möglich, die Rückverfolgbarkeit bis zum Ursprung zu bieten. Dabei ist für uns Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil für geprüfte Qualität, die wir unseren Kunden zum besten Preis anbieten."

Der Nachweis für eine nachhaltigere Erzeugung von Agrarrohstoffen erfolgt für Lidl Deutschland in der Regel durch externe Organisationen, die die Anbaumethodik überprüfen. Die Zusammenarbeit mit anerkannten Siegelorganisationen wie Fairtrade, Rainforest Alliance und UTZ wird dafür weiter intensiviert. Bereits 2015 hat Lidl Deutschland Positionspapiere für den Einkauf von Fisch, Fleisch und tierischen Erzeugnissen wie Eiern veröffentlicht. Die neuen Vorgaben für den Einkauf bestätigen einmal mehr, dass Lidl getreu seinem Motto "Auf dem Weg nach Morgen" ist.

Ehrgeizige Rohstoffziele für Kaffee

Die Rohstoffzertifizierung von Kaffee für seine Qualitätseigenmarken hat Lidl Deutschland über die Jahre hinweg sukzessiv ausgebaut. Bereits heute tragen alle Kaffeepads und -kapseln der Eigenmarke "Bellarom" ein Nachhaltigkeitssiegel. Darüber hinaus hat der Lebensmitteleinzelhändler das ehrgeizige Ziel, dass 50 Prozent der Rohware bis spätestens Ende 2020 eine Zertifizierung erhalten.

Zertifizierung von Tee mit langjähriger Strategie

Unter der Qualitätseigenmarke "Fairglobe" verkauft Lidl Deutschland seit 2006 Fairtrade-zertifizierte Grün- und Schwarztees. Die "Fairglobe"-Tees sind zudem alle Bio-zertifiziert. Darüber hinaus führt das Unternehmen einzelne Teesorten, die weitere Siegel wie Rainforest Alliance oder UTZ tragen. Lidl wird sein Engagement entlang der Lieferkette auch im Bereich Tee kurzfristig weiter ausbauen, damit schon Ende 2018 die Grüntee-, Schwarztee- und Rooibos-Tee-Rohware der Qualitätseigenmarken, die nicht aus der Europäischen Union stammen, zu 100 Prozent zertifiziert sind.

Kakao-Einkauf mit Vorbildcharakter

Lidl Deutschland verwendet seit Ende 2015 bei dauerhaft gelisteten Artikeln seiner Qualitätseigenmarken fast ausschließlich zertifizierten Kakao. Die Kakao-Rohware für das gesamte Sortiment wird bereits Ende 2016 zu 100 Prozent aus zertifiziertem Anbau stammen - auch bei Aktionsware. Dazu gehört, dass der Kakao für das kakaohaltige Weihnachts- und Oster-Sortiment zu 100 Prozent durch das Fairtrade-Sourcing-Programm (FSP) zertifiziert ist. Damit setzt Lidl Deutschland den Maßstab in der Branche der Lebensmitteleinzelhändler.

Palm(kern)öl aus nachhaltigerem Anbau

Lidl ist am 5. Januar 2012 dem Round Table on Sustainable Palm Oil (RSPO) beigetreten, um sich für einen nachhaltigeren Palm(kern)ölanbau einzusetzen und sich u.a. von illegalem Holzeinschlag und/oder Brandrodung zur Gewinnung neuer landwirtschaftlich genutzter Anbauflächen zu distanzieren. Sofern produktionstechnisch und wirtschaftlich abbildbar, strebt Lidl Deutschland eine Umstellung auf physisches Palm(kern)öl aus zertifiziertem Anbau gemäß dem Standard des Round Table on Sustainable Palm Oil (RSPO) an. Lidl hat sich das Ziel gesetzt, bis Ende 2020 eine 100-prozentige Umstellung bei der Verwendung (Segregation) für Lebensmittel der Qualitätseigenmarken umzusetzen.

Die aktuellen Positionspapiere für den nachhaltigeren Einkauf sind im Internet abrufbar. http://www.lidl.de/de/positionspapiere-fuer-den-nachhaltigeren-einkauf/s7374382

Lidl

Das Handelsunternehmen Lidl gehört zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland. Die 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften mit rund 3.200 Filialen und mehr als 70.000 Mitarbeitern sorgen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Bei der Herstellung und Auswahl der angebotenen Waren hat Qualität für Lidl höchste Priorität. Dafür setzt das Unternehmen auf ein umfangreiches Qualitätssicherungssystem, das alle Schritte entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette kontrolliert. Weitere Informationen zu ausgewählten Produktgruppen gibt es unter www.lidl-lohnt-sich.de

Pressekontakt:

Pressestelle Lidl Deutschland
07132/30 60 90 · presse@lidl.de
Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: