Radio Bremen

Unterhalt für Mama und Papa? Radio Bremen-Reportage "Kinder haften für ihre Eltern" läuft am Sa., 27.2., im Ersten

Bremen (ots) -

   Radio Bremen im Ersten
   Samstag, 27. Februar 2016, 16.30 - 17.00 Uhr 
Deutschland-Reportage: 
Kinder haften für ihre Eltern - Unterhalt für Mama und Papa 
Ein Radio Bremen-Film von Astrid Spiegelberg 

Von seiner Mutter wurde er geschlagen und vernachlässigt. Die ersten Lebensjahre von Martin Schmidt waren die Hölle. Als das Jugendamt Oldenburg von den katastrophalen Zuständen in der Familie erfuhr, handelte es schnell. Der damals 5-jährige Martin kam in eine Pflegefamilie. Fast 40 Jahre lang hat er nichts mehr von seiner leiblichen Mutter gehört, bis er die Aufforderung des Sozialamtes Oldenburg bekam, für seine inzwischen pflegebedürftige Mutter Unterhalt zu zahlen. Das Recht ist auf Seiten des Amtes: "Verwandter in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu leisten." Doch: Gilt das auch dann, wenn die leiblichen Eltern schon in der Kindheit völlig versagt haben?

Seit Jahren fahren Bremen, Oldenburg, Delmenhorst, der Landkreis Osterholz einen harten Kurs beim Eintreiben von Elternunterhalt. Dem Vorbild aus dem Norden folgend, ziehen immer mehr Sozialämter die Daumenschrauben an, wenn es darum geht, von Kindern Unterhalt für die pflegebedürftigen Eltern zu verlangen. Welche Folgen hat die Zahlungspflicht für die Zukunft der unterhaltspflichtigen Kinder? "Das Problem wird lediglich auf die nächste Generation abgeladen", so argumentiert der Oldenburger Rechtsanwalt Michael Klatt. Er beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit dem Thema Elternunterhalt und vertritt Martin Schmidt.

Elternunterhalt entzweit die Gesellschaft: Das Gesetz ist auf Seiten derer, die uneingeschränkte familiäre Solidarität einfordern. Andere halten die Vorgehensweise für unerträglich und unsozial, weil die unterhaltspflichtigen Kinder massiv geschröpft werden. Der rüde Ton und die beinah "gnadenlose" Vorgehensweise einzelner Sozialämter sorgen für viel böses Blut. Die Reportage zeigt, wie viel emotionaler und gesellschaftlicher Sprengstoff sich entlädt, wenn Kinder für ihre Eltern haften.

Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar.

Der Film steht im Vorführraum des Pressedienstes Das Erste (https://presse.daserste.de/pages/vorfuehrraum/liste.aspx) zur Ansicht bereit.

Pressekontakt:

Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
0421.246-41050
presse.pr@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Weitere Meldungen: Radio Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: