Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Rische wirbt bei Rentnern um Verständnis für Nullrunden

Saarbrücken (ots) - Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, hat bei den Rentnern für Verständnis wegen der drohenden Nullrunden in den kommenden beiden Jahren geworben. "Der Rentner sollte bei seinen Kindern nachfragen, wie sich deren Löhne entwickelt haben. Denn die Kinder müssen die Renten ja bezahlen", sagte Rische der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Wenn die Kinder Lohneinbußen hätten, dann würden sie den Rentner daran erinnern, dass er wenigstens eine Rente auf dem bisherigen Stand habe, meinte Rische mit Blick auf die beschlossene Rentengarantie. "Das sollte man wissen, um wechselseitiges Verständnis aufzubringen", so Rische. Die Deutsche Rentenversicherung geht wegen der krisenbedingten Lohnrückgänge bei den Arbeitnehmern davon aus, dass die Renten 2010 und 2011 nicht steigen werden. Erst danach stellt sie wieder leichte Zuwächse in Aussicht. Pressekontakt: Saarbrücker Zeitung Büro Berlin Telefon: 030/226 20 230 Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: