Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Saar-SPD-Chef Maas rügt Müller wegen ,,Deutsch im Grundgesetz"

    Saarbrücken (ots) - Der saarländische SPD-Chef Heiko Maas hat im Zusammenhang mit der CDU-Forderung, Deutsch als Sprache im Grundgesetz zu schützen, den saarländischen CDU-Chef Peter Müller scharf kritisiert. Müller, dessen Landesverband den entsprechenden Antrag auf dem CDU-Parteitag eingebracht hatte, habe eine ,,völlig unnötige Symbol-Debatte" vom Zaun gebrochen und bediene   Ressentiments gegenüber ausländischen  Mitbürgern, sagte Maas der Saarbrücker Zeitung (Donnerstagausgabe). Zudem wolle Müller ablenken. Maas: ,,Wichtiger als Deutsch im Grundgesetz ist Deutsch in der Grundschule. Da helfen keine Grundgesetz-Artikel, sondern nur mehr Bildungsausgaben." Kein Land gebe aber so wenig für seine Schüler und damit auch für die Sprachförderung aus wie das Saarland. Maas verwies zudem darauf, dass die CDU die Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung verhindere.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49 (0681) 502-0

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: