Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Steuergewerkschaft fordert schärfere Sanktionen gegen Steuersünder - Personalmangel in Finanzämtern beklagt

    Saarbrücken (ots) - Der Chef der deutschen Steuergewerkschaft, Dieter Ondracek, hat schärfere Sanktionen gegen Steuerhinterzieher gefordert. Die gesetzlich verbriefte Möglichkeit der Selbstanzeige sei ein "fatales Signal dafür, dass es sich nur um ein Kavaliersdelikt handelt", sagte Ondracek der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Er könne die Politik nur auffordern, die Strafmaßnahmen für Steuerhinterzieher zu verschärfen. "Würde man die Möglichkeit der Selbstanzeige streichen, dann wäre Steuerhinterziehung eine Straftat wie jede andere auch", meinte Ondracek.

    Zugleich beklagte der Gewerkschafter wachsende Personalprobleme in der Steuerverwaltung. Dadurch würden auch Steuerhinterziehungen im großen Stil erleichtert. Seit 1998 seien rund 18 000 Stellen in den Steuerbehörden gestrichen worden. "Allein in den letzten fünf  Jahren wurden 11 000 Mitarbeiter eingespart. Den Kollegen im Innendienst bleibt daher kaum noch Zeit für Plausibilitätsprüfungen", sagte Ondracek.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: