Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Brillen mit Wohlfühlfaktor

Berlin (ots) - Moderne Brillen sind nicht nur Sehhilfen, sondern Teil der Persönlichkeit. Sie sollten daher genau so individuell sein wie ihre Träger. Das gilt nicht nur für die Auswahl der passenden Fassung, sondern auch bei der Entscheidung für das richtige Brillenglas. Individuell angepasste Gläser sorgen für entspanntes Sehen und steigern so Leistungsfähigkeit und Vitalität.

Gleitsichtbrillen - Fließender Übergang in alle Lebenslagen

Moderne Gleitsichtbrillen sind kleine Wunder der Technik. Gerade für die Generation 40 plus, bei der die Sehkraft im Nahbereich naturgemäß abnimmt, sind Gleitsichtgläser die moderne Alternative zur zusätzlichen Lesebrille. Unterschiedliche Sehzonen im Brillenglas ermöglichen einen sprichwörtlich fließenden Übergang in alle Lebenslagen. Ob Bildschirmarbeit, Sport oder Freizeit - die Gläser berücksichtigen die über 100.000 Bewegungen, die Kopf und Augen täglich ausführen. Dabei ermöglichen sie in der oberen Hälfte scharfes Sehen in die Ferne und beim Blick nach unten problemloses Sehen in die Nähe.

Brillen gegen Augenermüdung

Bei besonders aktiven Brillenträgern um die 30, deren Augen sich ständig an unterschiedliche Sehentfernungen anpassen müssen, sorgen spezielle Wellness-Gläser für ermüdungsfreies Sehen. Wie die schonenden Gläser funktionieren, erklärt Dr. Wolfgang Wesemann, Leiter der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln: "Innovative Technologien sorgen für einen gleichmäßigen und übergangsfreien Schliff im Glas. So kann sich das Auge auf unterschiedliche Entfernungen leichter einstellen. Die erhebliche Entlastung der Augen erhöht das ganzheitliche Wohlbefinden und steigert die Leistungsfähigkeit des Brillenträgers".

Wellness für die Augen

Ob mit Brille oder ohne - gerade bei großer Beanspruchung etwa durch langes Arbeiten am Bildschirm, sollte jeder seinen Augen hin und wieder eine kurze Pause gönnen. Um die Sehmuskulatur zu beleben, genügt es, die Hände kurz aneinander zu reiben und die Handflächen für einige Minuten über die Augen zu legen. Diese oder ähnliche Übungen versorgen die strapazierten Sehorgane mit frischer Energie.

Pressekontakt:

Bildmaterial: http://www.sehen.de/presse/

Kerstin Kruschinski, +49 (0)30 41 40 21-22

kruschinski@sehen.de, www.sehen.de
Original-Content von: Kuratorium Gutes Sehen e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: