IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

5. Umweltforum am 3. und 4. Juli 2008 in Magdeburg
Begleitausstellung: IMG und Landeshauptstadt präsentieren automobile Zukunft

Magdeburg (ots) - Im Mittelpunkt des 5. Umweltforums des United Nations Environment Programme (UNEP) und der Daimler AG steht die Frage, wie sich Mobilität und Klimaschutz verbinden lassen.

"Sustainable Mobility - The Post-2012 CO2-Agenda" lautet das Thema des Umweltforums 2008, das in gewohnter Manier in der Elbestadt Magdeburg stattfindet. Der Executive Director des United Nations Environment Programme (UNEP), Achim Steiner, und der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, haben erneut internationale Experten gewinnen können, sich den Themen der Zukunft zu stellen. Im Mittelpunkt stehen die globalen Herausforderungen des Klimaschutzes, wie die Verbindung des Transportsektors und des Klimaschutzes, insbesondere weltweite Perspektiven zur Verbrauchsreduzierung im PKW-Verkehr. Schlüsselfragen nach der Verbindung von Mobilität und Klimaschutz werden ebenso diskutiert wie Elemente eines regulatorischen Klimaschutzregimes. Erwartet werden unter anderem Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, der die Willkommensrede halten wird.

Gemeinsam mit der Stadt Magdeburg ist die Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt (IMG) für eine Begleitausstellung verantwortlich, die im Foyer des Veranstaltungshotels MARITIM stattfinden wird.Die kongressbegleitende Präsentation bietet den Ausstellern eine attraktive Plattform, auf der sie ihre zukunftsweisenden Technologien, Produkte und Projekte einem internationalen Publikum vorstellen können. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Forums Sachsen-Anhalt als innovativen Standort zu präsentieren, an dem Visionen Realität werden. Gerade im Hinblick auf die CO2- Reduktion in der Automobilzulieferindustrie werden hier in Forschung und Entwicklung Weichen gestellt. Die hier entwickelten und produzierten Komponenten können so in der Serienproduktion entscheidende Beiträge leisten für ein nachhaltigeres sowie umweltverträglicheres Transportwesen.

Mit dabei sind unter anderem MAHREG Automotive, die IGS-Developement GmbH, Harbke, die TRIMET Aluminium AG , die in Harzgerode anspruchsvollste Aluminium-Druckgussteile produziert, das Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, das Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) , das Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg (ifak) sowie das Institut für Mobile Systeme (IMS) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Anhalt (FH), die ihr SOLARCAR-Projekt präsentieren. Das Team "ecoemotion" der Burg Giebichenstein und der Hochschule Merseburg zeigen ihr Experimentalfahrzeug "ZERO 8". Das Fahrzeug ist eine Technologieplattform für den Einsatz ökologischer Materialien im Fahrzeugbau und der Entwicklung eines kleinen sparsamen Einzylinder-Gegenkolbenmotors nach dem Junkers-Prinzip.

Mehr erfahren Sie unter: www.environment-forum.com

Pressekontakt:

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG)
Frauke Flenker-Manthey
Pressesprecherin
Tel.: 0391-567 7076
Fax.: 0391-567 7081
E-Mail: flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: