IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Plakataktion bewirbt UNESCO-Welterbestätten des Landes

Prof. Omar Akbar, Direktor der Stiftungen Bauhaus Dessau, und Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, tanken "symbolisch" Weltkultur zum Start der Werbekampagne für die UNESCO-Welterbestätten im Frühaufsteherland Sachsen-Anhalt. Foto: Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt - ...

Magdeburg (ots) - In keinem anderen deutschen Bundesland finden sich so viele UNESCO-Welterbestätten auf engstem Raum wie in Sachsen-Anhalt. Im Rahmen der Kampagne "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf." beginnt am 4. März 2008 die bundesweite Bewerbung der UNESCO-Welterbestätten des Landes. Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, eröffnet die Aktion zusammen mit Vertretern der UNESCO-Welterbestätten in Sachsen-Anhalt mit einer Plakatenthüllung.

Ab 4. März 2008 bewerben zwei Wochen lang rund 1.600 Großflächenplakate in Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die einmalige Dichte von UNESCO-Welterbestätten in Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus weisen so genannte Citylight-Plakate an allen ICE und IC Bahnhöfen bundesweit auf die Kulturregion Sachsen-Anhalt hin.

"Wir haben bewusst den Beginn der Internationalen Tourismusbörse (ITB) gewählt, um auf die außergewöhnliche Kulturlandschaft unseres Landes aufmerksam zu machen", so Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt. Besucher der weltgrößten Reisemesse in Berlin werden mit zwei 4 Meter mal 4,8 Meter großen Plakaten am Bahnhof Zoologischer Garten und auf dem Weg zum Messegelände neugierig darauf gemacht, den Sachsen-Anhalt-Stand auf der Tourismusmesse zu besuchen. "Der kulturhistorische Rang der UNESCO-Welterbestätten in Sachsen-Anhalt steht dem der Pyramiden von Gizeh in Ägypten oder des Tadsch Mahal in Indien in keiner Weise nach", erläutert Haseloff die außergewöhnlichen Plakatmotive.

Neben der Plakatierung werben bis März 2009 Zapfpistolen ausgewählter Tankstellen der Bundesautobahn 9 für die nahe gelegene UNESCO-Region rund um Dessau, Wörlitz und Lutherstadt Wittenberg. Auf den Zapfpistolen finden Autofahrer beim Tanken Tipps für Ausflüge zur nächstgelegenen UNESCO-Welterbestätte. "Wir wollen dazu anregen, von der Autobahn abzufahren und nach kurzer Fahrzeit in der UNESCO-Region zwischen Dessau, Wörlitz und Lutherstadt Wittenberg Kultur von Weltrang und unberührte Natur zu entdecken. Nicht nur für die UNSECO-Stätten lohnt sich der Abstecher in unser Land, das eine Schatzkammer abendländischer Kunst und Kultur ist", so Haseloff zu dieser außergewöhnlichen Werbeaktion.

In Sachsen-Anhalt gehören neben der Altstadt von Quedlinburg die Lutherstätten in Eisleben und Wittenberg, das Gartereich Dessau-Wörlitz sowie das Bauhaus und die Meisterhäuser in Dessau zum UNESCO-Welterbe. Die Stiftung Bauhaus Dessau und die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz wurden im Rahmen des Kulturinvestitionsprogramms bei der Erhaltung der UNESCO-Weltkulturerbestätten mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Für die Programmlaufzeit 2007-2013 stehen für das Kulturinvestitionsprogramm ca. 21 Mio. Euro zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zu UNESCO-Welterbestätten in Sachsen-Anhalt und kostenlose Broschüren gibt es über das Sachsen-Anhalt-Infotelefon 01805 - 372000 (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunktarife können davon abweichen) und im Internet unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de.

Pressekontakt:

Kampagnenbüro
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Telefon: 0391-5677095
Telefax: 0391-5677081
kampagne@img-sachsen-anhalt.de
www.sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: