BILD

Eindrucksvolles Spendenergebnis bei BILD-Gala "Ein Herz für Kinder": Über 20 Millionen Euro für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Haiti

Berlin (ots) - Großspenden von deutschen Unternehmen sowie zahlreiche kleine Geldbeiträge / Deutsche Prominente nahmen Spendenanrufe während der Live-Sendung entgegen 20 Millionen Euro - diese eindrucksvolle Summe brachte die BILD-Spendengala "Wir wollen helfen! - Ein Herz für Kinder" zugunsten der Erdbebenopfer in Haiti am Dienstagabend, 19. Januar 2010. Die Moderatoren Thomas Gottschalk und Steffen Seibert riefen live aus Berlin im ZDF zum Helfen auf. Bereits nach 90 Minuten lag das Spendenaufkommen bei über 8,6 Millionen Euro, zum Ende der Veranstaltung bei 17.859.462 Euro. Bis heute morgen waren die Spendentelefone geschaltet, so wurde ein Spendenerlös von insgesamt mehr als 20 Millionen Euro erreicht. Die gespendeten Gelder kommen dem "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe", dem die großen Hilfsorganisationen Welthungerhilfe, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas International angehören, sowie der BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" zugute. Neben vielen kleinen Geldbeträgen gab es auch beeindruckende Großspenden. Jeweils eine Million Euro spendeten Siemens, Audi und Volkswagen, die Mode-Firma New Yorker und die Unternehmensgruppe Tengelmann. Verschiedene deutsche Großunternehmen wie Lidl, die Würth-Gruppe und Kaufland sowie Dr. Dr. h.c. Manuela Schmidt, Geschäftsführerin der "Paradis Hotels" auf Gran Canaria, stellten je 500.000 Euro für die Soforthilfe zur Verfügung. Die deutsche Fußballnationalmannschaft spendete 150.000 Euro. BILD-Chefredakteur Kai Diekmann: "Das Ausmaß der Katastrophe in Haiti übersteigt unsere Vorstellungskraft und wir sind jetzt alle mitverantwortlich für die Linderung der Not und den Wiederaufbau. Es beeindruckt mich zutiefst, dass die Menschen in Deutschland trotz vieler Probleme und Sorgen im eigenen Land eine so starke Hilfsbereitschaft zeigen." In einer Live-Schaltung erläuterte Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie der Wiederaufbau und die Soforthilfe funktionieren. Sie appellierte an die Zuschauer weiter zu spenden und bedankte sich bei allen, die Gutes für Haiti tun wollen. Zahlreiche Prominente unterstützten die Spenden-Gala "Wir wollen helfen! - Ein Herz für Kinder" aktiv an den Spendentelefonen. Im Einsatz waren u. a. Andrea Berg, Grit Böttcher, Uschi Glas, Stephanie zu Guttenberg, Vitali Klitschko, Jette Joop, Wolfgang Joop, Vicky Leandros, Felix Magath, Britta Steffen und Andrea Sawatzki. Während der Live-Sendung erzählten Überlebende, Helfer und Experten von ihren Erlebnissen, Korrespondenten lieferten aktuelle Informationen über die Lage in Haiti. Die Musiker Sarah Connor, Peter Maffay, Marius Müller-Westernhagen, Chris de Burgh und Silbermond sangen für die gute Sache und riefen die Menschen zur Hilfe auf. Jede Spende zählt Die Telefon-Hotline ist noch bis 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. Januar 2010, geschaltet: 01 80 2 / 10 10 10 (6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) Die Bankverbindung für das Bündnis "Wir wollen helfen! - Ein Herz für Kinder" lautet: "Ein Herz für Kinder", Spendenkonto: 0 238 238, Deutsche Bank Hamburg, BLZ 200 700 00 Weitere Informationen zu "Ein Herz für Kinder": Website der BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder": www.ein-herz-fuer-kinder.de Themen-Spezial zur Spenden-Gala "Ein Herz für Kinder" 2009: www.axelspringer.de/ehfk2009 Pressekontakt: Svenja Friedrich Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 09 svenja.friedrich@axelspringer.de Original-Content von: BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILD

Das könnte Sie auch interessieren: