BILD

Einheits-Gipfel: BILD bringt die "Väter der Einheit" zusammen

    Berlin (ots) - 20 Jahre nach dem Fall der Mauer trafen sich am 31. Oktober 2009 Helmut Kohl, George H. W. Bush und Michail Gorbatschow im Berliner Axel-Springer-Haus. Auf Einladung von BILD sprachen die "Väter der Einheit" während eines festlichen Abendessens vor rund 100 geladenen Gästen über ihre Erinnerungen an die deutsche Wiedervereinigung.

    "Wir können diesen drei großen Staatsmännern nicht genug für ihre Verdienste danken. Sie haben die friedliche Revolution für die Freiheit vollendet", sagte Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, in seiner Begrüßungsrede. "Über Jahrzehnte hat Axel Springer gegen die herrschende Meinung für die Wiedervereinigung gekämpft. Ebenso entschieden setzten sich 1989 Helmut Kohl, George Bush und Michail Gorbatschow mit ihrem gestalterischen Willen gegen alle Widerstände durch."

    In ihren sehr persönlichen Reden blickten die drei "Väter der Einheit" auf die dramatischen Ergebnisse im Herbst 1989 zurück und würdigten die friedliche Revolution der Deutschen. Helmut Kohl, Bundeskanzler a. D., sagte: "Kaum jemand hat vor 1989 an die deutsche Wiedervereinigung geglaubt. Wenn ich daran denke, wer alles gegen die Einheit war, ist es mir ein Genuss zu sehen, wer heute alles dafür ist."

    Der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush ergänzte: "Zukünftige Generationen werden mit Stolz zurückblicken können auf diese Zeit im Herbst 1989, als Menschen mit Vernunft alles richtig gemacht haben. Ich bin dankbar dafür, dass wir an diesem wundervollen Abend in einer Atmosphäre voller Wärme und Freundschaft daran zurückdenken."

    Michail Gorbatschow, ehemaliger Präsident der Sowjetunion, warf einen Blick nach vorn und unterstrich die Bedeutung des vereinten Europas in der neuen Weltordnung: "Die Welt braucht ein geeintes, ein großes Europa unter der Teilhabe der USA und Russland."

    Bereits vor zehn Jahren hatte Axel Springer die "Väter der Einheit" in Berlin zusammen gebracht. Damals besuchten die drei Staatsmänner die WELT am SONNTAG unter Chefredakteur Kai Diekmann, dem heutigen BILD-Chefredakteur.

    Diese Pressemitteilung und weiteres Informationsmaterial können unter www.axelspringer.de abgerufen werden.

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 20
Tobias.froehlich@axelspringer.de

Original-Content von: BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILD

Das könnte Sie auch interessieren: