Hogan Lovells

Lovells setzt auch im neuen Jahr weiter auf Pro Bono Arbeit - Joblinge gAG zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit auf erfolgreichem Kurs

Frankfurt am Main (ots) - Das gemeinnützige anwaltliche Engagement hat für Lovells einen hohen Stellenwert. So wurde 2008 die Pro Bono-Rechtsberatung von sozialen und kulturellen Organisationen oder Einrichtungen, die sich insbesondere im Bereich der Jugendarbeit engagieren, vertieft und wird im neuen Jahr von allen vier deutschen Standorten aus wahrgenommen.

Das Joblinge-Projekt ( www.joblinge.de ), das arbeitslose Jugendliche betreut, qualifiziert und in die Praxis vermittelt, wurde Mitte 2008 im bayerischen Zwiesel als Modellprojekt initiiert und wird seitdem erfolgreich als gemeinnützige Aktiengesellschaft (gAG) geführt. Initiiert wird das Modellprojekt von der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG und von The Boston Consulting Group, die u.a. das Projekt konzeptioniert haben und umfassend begleiten.

Lovells hat das Projekt in allen Fragen des Gesellschafts-, Marken-, Arbeits- und Steuerrechts unterstützt. Dr. Matthias Koch, Lovells Pro-Bono-Partner in Deutschland und Mitglied des Aufsichtsrates der Joblinge gemeinnützige AG Zwiesel: "Das Joblinge-Projekt hat sich als wichtiger Türöffner für Jugendliche ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz erwiesen. Wir sind stolz, dass wir unsere rechtliche Expertise als gesellschaftliches Engagement einbringen können. Das ist für uns gelebte Corporate Social Responsibility".

Die Initiative Joblinge für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt wird 2009 ausgeweitet und startet auch in der Landeshauptstadt München mit der Gründung einer weiteren gemeinnützigen Joblinge AG. Anschließend soll das Joblinge-Konzept per Social Franchising auf andere Regionen in ganz Deutschland übertragen werden.

Lovells Anwälte beraten darüber hinaus seit 2007 Pro Bono Ashoka bzw. die sogenannten Ashoka Fellows. Ashoka ist die weltweit größte Organisation von Social Entrepreneurs - unternehmerische Persönlichkeiten, die an der Lösung eines gesellschaftlichen Problems arbeiten und Antworten finden auf drängende soziale Fragen. Bisher wurden die Ashoka Fellows gesellschaftsrechtlich, markenrechtlich, arbeitsrechtlich und steuerrechtlich beraten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:


Markus Kaiser
Manager PR & Communications
Tel.: +49 69 96236 635
markus.kaiser@lovells.com


Über Lovells

Lovells LLP ist mit mehr als 3.000 Mitarbeitern verteilt auf 26 Büros
in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten eine der führenden
internationalen Anwaltssozietäten. Über 1.800 Juristen bieten
Unternehmen, Finanzinstituten und der öffentlichen Hand weltweit in
den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren Rechtsberatung auf
höchstem Niveau. Wir beraten regelmäßig bei komplexen und
internationalen Transaktionen sowie bei einigen der bedeutendsten
handelsrechtlichen Streitfragen.

Lovells (die "Sozietät") ist eine internationale Rechtspraxis und
umfasst Lovells LLP und ihre zugehörigen Büros.

Lovells LLP ist als Limited Liability Partnership unter OC 323639 in
England und Wales registriert. Registersitz: Atlantic House, Holborn
Viaduct, London EC1A 2FG. Die Bezeichnung Partner bezieht sich auf
Mitglieder der Lovells LLP oder Mitarbeiter mit entsprechender
Stellung und Qualifikation.

www.lovells.de

Original-Content von: Hogan Lovells, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hogan Lovells

Das könnte Sie auch interessieren: