Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Brisante Entwicklung - Kommentar von Michael Kohlstadt

Essen (ots) - Nettokreditaufnahme - schon das Wort elektrisiert nur mäßig. Dabei müssten bei dem Thema die Alarmglocken schrillen: Wer Jahr für Jahr mit seinem Geld nicht auskommt und Ausgaben regelmäßig durch neue Schulden deckt, der lebt schlichtweg über seine Verhältnisse und ist am Ende pleite. Das gilt für Privatpersonen, Unternehmen, ja selbst für ganze Länder, wie wir spätestens seit der Euro-Krise wissen. Die Schuldenbremse in Bund und Ländern soll helfen, diesen Mechanismus zu stoppen. Dass sich NRW vom Ziel, ab 2019 keine Neukredite mehr aufzunehmen, wieder entfernt, ist daher Anlass zur Sorge.

Weitaus brisanter noch sind die wachsenden Schuldenberge in den Städten. Sie werden mehr und mehr zum Hemmschuh der wirtschaftlichen Entwicklung. Das kommunale Defizit der 400 NRW-Gemeinden wuchs seit 2004 um über 50 Prozent. Auch dafür muss das Land am Ende geradestehen. Und mit ihm seine Bürger.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: