Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bußgelder reichen nicht. Kommentar von Christian Kerl zu Abzocke am Telefon

Essen (ots) - Die Dreistigkeit der Abzocker am Telefon kennt keine Grenzen: In unerlaubten Werbeanrufen geben sie sich als Verbraucherschützer aus und versprechen gegen eine monatliche Gebühr Schutz gegen - unerlaubte Werbeanrufe. Wer sich überrumpeln lässt, zahlt viel Geld für nichts. Kein Einzelfall. Die Berichte von Verbraucherschützern und die anhaltend hohen Beschwerdezahlen sind bitter für den Gesetzgeber, der zweimal vergeblich versuchte, das Problem rechtswidriger Telefonwerbung einzudämmen. Gewiss: Seriöse Unternehmen haben reagiert, Geschäftspraktiken verändert. Ohnehin ist ja nicht jeder Anruf unerlaubt, viele Kunden haben ausdrücklich eingewilligt. Aber es gibt noch immer viel zu viele schwarze Schafe, die ihr unsauberes Geschäft trotz hoher Bußgeld-Androhungen fortsetzen. Regierung und Bundestag müssen noch mal aktiv werden. Bei Anruf Abzocke - das darf kein Geschäftsmodell sein.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: