Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Mehr Verkehr auf die Schiene. Kommentar von Dietmar Seher zu Bahnplänen

Essen (ots) - In diesen Tagen wird Bahnchef Rüdiger Grube seine Bilanz vorlegen, und es war wohl kein besonders gutes Jahr für sein Unternehmen. Sturm, Streiks und Fernbusse haben erhoffte Zahlen verhagelt. Was tut ein guter Kaufmann, wenn er Miese macht? Greift an, um mehr Kunden und so mehr Einnahmen zu gewinnen. Offenbar will sich Grube als guter Kaufmann bewähren. Seine geplante "Stationsoffensive" mit der Einrichtung von bundesweit 350 neuen Bahnhöfen und Haltepunkten ist eine drastische Kehrtwende. Die Vorgänger der letzten 40 Jahre hatten ja nur eines im Sinn: je weniger Bahn, desto besser. Allenfalls für Großprojekte war Bares da. Dennoch sollten wir noch nicht unsere Autos verschrotten und von der total vertakteten Republik träumen. Neue Bahnhöfe müssen sich erstens kurzfristig finanzieren und zweitens langfristig rechnen. Das wird nach den Bahnvorstellungen aber auch eine Sache der Länder sein - und vielleicht auch der Kommunen. Haben die das Geld? Immerhin scheinen entscheidende Weichen nun richtig gestellt zu sein: Mehr Verkehr muss auf die Schiene.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: