Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das große Scheitern - Kommentar von Michael Kohlstadt zu Mehdorn

Essen (ots) - Airbus, Heidelberger Druck, Bahn, Air Berlin, zuletzt also BER-Chef: Die Liste der Unternehmen, die Hartmut Mehdorn an vorderster Front geprägt hat, gleicht einem Auszug aus dem Who-is-Who der deutschen Wirtschaft. Der 72-jährige passionierte Ruderer, der Ende der 1990-er Jahre als RWE-Vorstandsmitglied für Nicht-Energie-Bereiche auch ein gut einjähriges Gastspiel an der Ruhr gab, zählt zu den erfolgreichsten Top-Managern der letzten Jahrzehnte. Er gilt auch als einer der umstrittensten. Doch trotz aller Kritik an seinem oft hemdsärmeligen Führungsstil: Mehdorn, diesem harten Hund, traute man zu, die aberwitzige Pannenserie am Berliner Großflughafen-Projekt in den Griff zu bekommen.

Am Freitag hatte der BER-Aufsichtsrat in aller Vorsicht erstmals wieder einen Fertigstellungstermin für Deutschlands peinlichste Großbaustelle in Aussicht gestellt. Gleichzeitig wurde Mehdorn signalisiert, dass er im Herbst 2017 als Chefpilot nicht mehr erwünscht ist. Die Gesellschafter werden sicher einkalkuliert haben, dass Mehdorn so etwas nicht hinnehmen würde. Fraglich, ob sie auch einkalkuliert haben, wie es mit BER weitergeht, wenn dort selbst einer wie Mehdorn scheitert.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: