Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ein Urteil, das verwirrt - Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Das gibt Ärger. Hunderttausende von Autofahrern nutzen die Mini-Kameras hinter der Frontscheibe, die ihnen der Handel - natürlich zur Beweisaufnahme bei einem Unfall - andreht. Und jetzt: Das Verwaltungsgericht Ansbach erklärt die Nutzung vielfach für rechtswidrig. Der Datenschutz! Könnte ja jemand ins Visier laufen, der das nicht will.

Das Gericht hat zwar nichts gegen "Helmkameras" der Motorrad- und Skifahrer. Reine Landschaftsbilder sind bei den Auto-Kameras weiter erlaubt. Auch die vermarktete Nutzungsmöglichkeit, Unfälle aufzuzeichnen, ist nicht verboten. Wer aber seine rasante Fahrt auf Facebook teilt, wird ein Problem haben - wie der, der mit den Filmchen gerne andere Verkehrssünder anschwärzt.

Vom Datenschutz her ist es nachvollziehbar. Aber: Wie sollen Polizeibehörden und Gerichte das alles auseinanderhalten? Auch hier muss die nächste Instanz für Klärung sorgen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: