Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gefährliche Eskalation - Kommentar von Miguel Sanches

Essen (ots) - Man kann sich schwer vorstellen, dass Wladimir Putin zusieht, wie pro-russische Separatisten in Donezk eingekesselt und besiegt werden. Wenn der Kampf um die Separatistenhochburg tatsächlich in eine entscheidende Phase eintritt, ist alles möglich, auch eine Intervention. Dass der russische Präsident nicht so schnell einlenken wird, zeigt sich schon daran, wie er auf Sanktionen reagiert: mit Härte, seinerseits mit Einfuhrverboten.

Der Pessimismus, den man aus der jüngsten Forsa-Umfrage unter den Bundesbürgern heraushören kann, ist berechtigt. Übertrieben ist allein die Sorge vor einer militärischen Auseinandersetzung zwischen der Nato und Russland. Die Nato wird nicht für die Ukraine in den Krieg ziehen. Wer die Krise lösen will, braucht die Russen. Man muss alle an einen Tisch bringen, auch die Separatisten. Nur die USA und Russland könnten so einen Prozess durchsetzen. Sie versagen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: