Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Maut-Alleingang schadet NRW. Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Ärgerlich: Horst Seehofer pfeift "Maut für Ausländer" - und zähneknirschend pariert die Politik von Merkel bis Gabriel. Sie stürzt sich in ein Abenteuer, das sich nicht rechnen, den Grips Hunderter Beamter kosten und am Ende wohl von europäischen Richtern kassiert wird. Wir wissen: Der Plan der Infrastrukturabgabe ist dem bayerischen Wahlkampf 2013 zu verdanken. Bayerns Autobahnnetz ist stark durch österreichische Fahrzeuge belastet. Aber eine Pkw-Maut in Deutschland, die nicht hundertprozentig EU-Bedingungen entspricht, wird die Niederlande und Belgien provozieren, die heute mautfreies Fahren bieten. Eine "Gegenmaut" aber würde Touristen aus NRW bei jeder Hollandtour viel Geld kosten. Vielleicht - mit drei Fragezeichen - wird es irgendwann eine gemeinsame elektronische EU-Maut geben, die nationale Steuern ersetzt. Bis dahin schaden uns Alleingänge.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: