Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Grüne fordern Sperrsystem für Mobiltelefone

Essen (ots) - Die Grünen-Politikerin Bärbel Höhn fordert ein Sperrsystem für Handys als besseren Schutz gegen Diebstahl. "Das Sperrsystem für Mobiltelefone muss in Deutschland Pflicht werden", sagte Höhn der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Samstagsausgabe). Bisher können Diebstahlopfer meistens nur ihre SIM-Karte vom Netzbetreiber sperren lassen und so verhindern, dass andere auf ihre Kosten telefonieren; bei manchen Smartphones lassen sich heute auch sensible Daten aus der Ferne löschen. Das Gerät selbst bleibt in der Regel aber voll funktionsfähig - wer eine andere SIM-Karte einlegt, kann es nutzen. Das macht es für Diebe attraktiv. Höhn hat schon mehrfach gefordert, die Telekommunikationsbranche müsse dafür sorgen, dass geklaute Handys komplett lahmgelegt werden können. Nun verlangt sie eine gesetzliche Regelung. Höhn: "Die Handy-Provider hierzulande bewegen sich nicht, obwohl sie etwas tun könnten", sagte sie der WAZ. In Großbritannien oder Australien gebe es schon längst ein Sperrsystem. Verlieren Briten oder Australier ihr Handy, können sie bei ihrem Netzbetreiber anrufen. Sie geben dort die 15-stellige Seriennummer, die "International Mobile Equipment Identitity", kurz IMEI-Nummer, an. Sie findet sich meist auf der Rückseite der Geräte unter dem Akku. Dann wird das Gerät blockiert. Dahinter steckt eine Datenbank, die dem Zentralen Fahrzeugregister in Flensburg ähnelt. Höhn sagt: "Wird eine zentrale Datei mit den Handy-Seriennummern angelegt, lassen sich geklaute Geräte von den Netzbetreibern sperren. An dieser Sperrliste müssen sich alle Anbieter beteiligen." Technisch sei das machbar, "weil ein Handy ohnehin bei jedem Gespräch die eigene Seriennummer mitsendet", so die Grünen Politikerin.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: