Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auch eine Frage der Erziehung - Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Bespuckt, getreten werden sie bei der Fahrkartenkontrolle. Manchmal beißen Hunde Zugbegleiter ins Bein. Doch nicht nur Bahnpersonal ist Opfer von Angriffen. Auch Rettungssanitäter beschweren sich über mehr Aggressivität. Nicht wenige Polizisten gehen mit Einsatztraumata nach Hause.

Die Zahlen des neuen Sicherheitsreports der Bahn spiegeln schleichende gesellschaftliche Veränderungen wider. Der Respekt vor dem Staat und seinem Personal schwindet. Das ist keine breite Bewegung. In einem von hundert Fällen komme es vor, berichtete ein Zugbegleiter der WAZ. Doch heftiger fielen viele Begegnungen heute doch aus.

Die Gewerkschaften denken über ein schärferes Strafrecht nach. Tatsächlich weist das heutige Widersprüche auf. Wieso wird der Nierentritt gegen einen ahnungslos einherlaufenden Polizisten oder Zugbegleiter weniger hart geahndet als der gegen einen, der gerade Tickets kontrolliert oder einen Zug räumt?

Mehr aber noch ist menschenwürdiges Benehmen eine Frage der Erziehung. Respekt zu haben sollte man in der Schule gelernt haben - und notfalls durch Mitmenschen, die ab und zu daran erinnern.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: