Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Brauchen wir mehr Bürgerentscheide? Pro-Kommentar von Theo Schumacher

Essen (ots) - Werden kommunale Räte entwertet, wenn man die Bürger und ihre Rechte stärkt? Das wäre die seltsame Logik all jener, die mehr Beteiligung scheuen. Und gleichzeitig darüber jammern, dass den Parteien die Mitglieder weglaufen und immer weniger Leute zur Wahl gehen. Nein, in den Rathäusern müssen sie schleunigst umdenken. Den Frust über die Politik haben sie teilweise selbst erzeugt. Übrigens, nicht nur die Essener Lokalpolitik liefert zuhauf Beispiele für so krasse wie teure Fehlentscheidungen, die der Rat getroffen hat. Das Mandat schützt also nicht vor Torheit. Wenn mehr Leute mitbestimmen wollen, sollten gewählte Volksvertreter die Botschaft begreifen: keine Angst vor dem Wähler! Ihn bei Planungen einzubinden, ihn aufzuklären statt zu belehren - das mag mühsam sein. Aber es zahlt sich aus. Nur wer von seiner Stadt ernst genommen wird, fühlt sich dort auch zu Hause.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: