Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gefährliche Online-Welt. Kommentar von Sven Frohwein

Essen (ots) - Miniprogramme fürs Handy, sogenannte Apps, sind eine praktische Sache. Sie wissen, wann der Zug kommt, behalten die Online-Auktion im Auge oder machen einfach nur Freude, weil sie kleine Spiele enthalten. Zehn Millionen Deutsche nutzen Apps bereits, Tendenz steigend. Das wissen auch die schwarzen Schafe der Branche - und bringen so ihre seriösen Kollegen in Verruf.

Und die Politik? Ist mal wieder machtlos, weil die technische Entwicklung schneller voranschreitet als das entsprechende Verbot dieser miesen Machenschaften gestrickt ist.

Die Tricks der unseriösen Mehrwertdienste-Anbieter werfen aber auch einen Schatten auf die Telefonkonzerne. Denn sie lassen sich auf ein lukratives Geschäft ein, wenn sie die zum Teil horrenden Kosten für die Abos an ihre Kunden weiterleiten. Die Mobilfunkanbieter können noch so oft beteuern, sie überprüften ihre Vertragspartner auf Verlässlichkeit - so richtig glauben möchte man es ihnen nicht.

Der Kunde ist mal wieder der Dumme. Entweder, er verzichtet auf die schöne neue Online-Welt auf dem Handy. Oder aber er lebt gefährlich.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: