Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Show in der Show. Kommentar von Frank Preuß

Essen (ots) - Es wird Menschen geben, die sich immer noch fragen, warum das Publikum in einem Fernsehstudio stets mit einer Euphorie applaudiert, als habe sich der Moderator gerade in einen Frosch verwandelt. Dabei will er erstmal nur "Guten Abend" sagen.

Natürlich bleiben die Zuschauer im Saal von der Inszenierung des Augenblicks nicht verschont. Sie sind zur Dekoration des Vorhabens geladen, und das will minutiös geplant sein. Lange bevor die Kameras laufen, werden die Menschen im besten Falle bespaßt, um die Laune zu heben, im schlechtesten mit Nachdruck gebeten, gute Laune zu zeigen. Keine Show ohne Show in der Show.

Dass die Zuschauer vor den Geräten oft genug schlecht behandelt werden, ist kein Geheimnis. Da reicht der Blick ins Fernsehprogramm. Wer nun offenbar dazu verdonnert wurde, stundenlang in Jörg Pilawas Millionenshow zu hocken und sich seiner Freiheit beraubt sah, weil erst nachgezählt werden musste, ob denn auch kein Geld verschwunden sei, der weiß nun auch, dass es einem im Fernsehen noch übler gehen kann.

Pilawa hat sich entschuldigt, immerhin. Falls irgendwer beim Sender über eine Entschädigung für den Ärger nachdächte: Es sollten keine Freikarten für die nächste Sendung sein.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: